Valladolid

Der kleine Ort Valladolid liegt mitten im Landesinnere der Yucatán Halbinsel und ist ein guter Übernachtungsort um die nahegelegene Maya-Stätte Chichén Itzá zu besuchen.

Valladolid ist die nächste größere Stadt und wird auch von vielen ADO Bussen angesteuert. Deswegen bietet sie sich als Zwischenstopp auf einer Rundreise durch die Yucatán Halbinsel insbesondere an.

Besonders typisch für Valladolid sind die vielen bunten Häuser der Kolonialzeit mit schönen Innenhöfen. Die vielen Innenhöfe sieht man von der Straße aus gar nicht, sondern entdeckt man nur beim Betreten der Gebäude.

Im Ort gibt es zwei Kirchen zu sehen:

  • die Iglesia de la Candelaria
  • die Iglesia de San Servacio direkt neben dem zentralen Park, dem Parque Principal Francisco Canton Rosado

Außerdem gibt es noch ein kleines Museum, das Mueso San Roque, mit kleinem Park dahinter.

Im Parque Sisal gibt es jeden Abend ein Lichtspiel um 21:00 Uhr und um 21:20 Uhr auf Englisch. Krankheitsbedingt hatte ich dafür leider keine Zeit mehr und konnte mir das Lichtspiel nicht ansehen.

Nahe der Stadt gibt es ein paar Cenoten zu besichtigen, z.B. Cenote Dzitnup, Cenote Samulá, Cenote Keken und Mitten in der Stadt die Cenote Zaci.

Unterkunft

Für gerade mal 1700 Pesos habe ich zwei Nächte im Casa Valladolid Boutique Hotel verbracht. Ein sehr schönes und sauberes Hotel in einem alten Kolonialgebäude mit schönem Innenhof, in dem sich ein Außenpool und ein Liegebereich befindet, und das direkt im Stadtzentrum. Ein kleines Frühstück ist inklusive und kann gegen kleinen Aufpreis upgegraded werden.

Essen

Ich war im Restaurante Squimz eine Klinigkeit zu Abend essen. Hier habe ich 200 Pesos mit Trinkgeld für 3 Panuchos, Nachos und einen Smoothie gezahlt. Aus dem Nachbargebäude waren kontinuierlich die ADO Durchsagen zu hören, das zerstört das eigentlich nette Ambiente des Restaurants.

Direkt am Park findet man in einer Halle diverse Imbissbuden, wo man sehr günstig essen kann. An einem kleinen Stand habe ich ein Pollo Pobil für 85 Pesos gegessen.

Schreibe einen Kommentar